image
1986 besuchte ich den ersten Patchworkkurs, seither bin ich diesem Virus verfallen. Meine Kenntnisse vertiefe ich laufend durch Kursbesuche und Lektüre entsprechender Bücher und Fachzeitschriften. So hatte ich schon die Gelegenheit, bei bekannten Quilterinnen aus der Schweiz, aus Italien, Deutschland, Holland, England, USA, Kanada und Australien Kurse zu belegen.
Da es an unseren Wänden keinen Platz mehr hat für neue Wandbehänge, packte mich plötzlich die Lust, Patchwork in Bezug auf Kleidung zu versuchen. Die ersten Werke waren gepatchte Sweatshirts für mich und T-Shirts mit Applikationen für meinen Sohn. Es folgten: Jeansjacke, weitere Pullover, verschiedene Gilets und mehrere Jacken. Einige Jacken habe ich an einer Ausstellung im Zumipark (2003) gezeigt. Eine weitere Ausstellung mit Sachen von mir gab's im Altersheim Sonnegrund (2004). Weitere Ausstellungen waren in Uster (September 2005), zusammen mit 4 Kolleginnen unter dem Titel Textile Spielereien und in München (Oktober 2005), ebenfalls mit 4 Kolleginnen unter dem Titel Textile Kunst vom Zürichsee. An der Quilt Expo IV in Den Haag konnte ich einige Kleidungsstücke beim Show and Tell zeigen. 2015 wurden an der Internationalen Fashion Show in Birmingham mein Mantel und eine meiner Jacke vorgeführt. Seit einigen Jahren beschäftigen mich vor allem die Gruppenausstellungen mit der Quiltgruppe Mönchaltorf.
Gerne arbeite ich für mich allein in meinem Arbeitszimmer (meine Nähmaschine rattert vorzugsweise nachts), es macht mir aber auch Spass, von Zeit zu Zeit zusammen mit einer Kollegin zu nähen. Den Austausch mit anderen Patcherinnen schätze ich sehr.
image
Ich gebe gerne selbst Kurse oder organisiere solche für die Gruppe. So sind zur Zeit die Färbekurse (Farbverläufe) in Mönchaltorf äusserst beliebt. Siehe "Kursangebot"

image
Im Rahmen der Serie "VereinspräsidentInnen" hat die Wochzeitung regio.ch 2013 einen Bericht über meine Tätigkeit veröffentlicht. Artikel lesen (PDF)

image
Vor unserer Gruppenausstellung in Quarten 2015 gabs im Monatsblatt "Region Quarten" eine Vorschau auf die Ausstellung. Artikel lesen (PDF)

Die Arbeit, die Urs und ich über die Jahre für die Schweizer Quiltszene geleistet haben, wurde 2016 im patCHquilt Bulletin gewürdigt. Artikel lesen (PDF)

1995 habe ich an der Generalversammlung von patCHquilt bei der Verlosung einen "Crazy"-Quilt von Melina Langenauer gewonnen. Weil er mittlerweilen keinen Platz mehr an unseren Wänden findet, haben wir ihn 2016 wieder patCHquilt in die neue Sammlung geschenkt. patCHquilt-Artikel lesen (PDF)

Weitere Artikel, bei denen ich mitgearbeitet habe, findet man auf der Presseseite der Quiltgruppe Mönchaltorf
image
Nebst meinem Hobby habe ich jedoch noch andere Verpflichtungen.
Als Mitglied der "Kommission Älterwerden in Mönchaltorf" organisiere ich einige Ausflüge während des Jahres und unterstütze nebenbei natürlich alle anderen Aktivitäten der Kommission (Gnüsserzmittag, Spielnachmittag etc.). Zusammen mit meinem Mann fahre ich während vier Wochen im Jahr für den Mahlzeitendienst und unterstütze ihn bei den Aktivitäten vom "Züri Fan Club"
Auf der anderen Seite des Altersspektrums bin ich die Gemeindeverantwortliche für den Ferienplausch Uster (Siehe Foto links).